REGIE • SCHAUSPIEL • ARIEN-UND LIEDGESTALTUNG • SZENISCHER UNTERRICHT • VORTRAGS-COACHING

ANDREAS
DURBAN


VITA
REGIE
LEHRTÄTIGKEIT AN DER HfMT KÖLN
SCHAUSPIEL, SPRECHEN
COACHING: VORTRAG & RHETORIK
KULTURVERMITTLUNG
KONTAKT, IMPRESSUM



VITA

THEATER/SCHAUSPIEL
1
1984-1987
Schauspielausbildung: Schule des Theaters "Der Keller" in Köln Staatliche Bühnenreifeprüfung für Schauspiel/Musical;
Deutscher Bühnenverein Hamburg

1987-1990 Engagements Landesbühne Wilhelmshaven, Intendanz Georg Immelmann; Vorgeschlagen zum "besten Nachwuchsschauspieler des Jahres" von Werner Schulze-Reimpell, "Theater Heute"

1990-1993 Stadttheater Heidelberg, Intendanz Peter Stolzenberg; "Berliner Theatertreffen 1993": Prinz Philipp in: "Yvonne die Burgundprinzessin" von Withold Gombrowicz, Regie: Ulrich Becker

1993-2002 Schauspielhaus Bonn, Intendanz Manfred Beilharz; "Berliner Theatertreffen 1996": verschiedene Rollen in "Der Große Knall" von Arthur Miller, Regie: David Mouchtar-Samorai

2002-2007 Staatstheater Wiesbaden, Intendanz Manfred Beilharz


RUNDFUNK/FERNSEHEN
1
Rundfunk Sprechertätigkeit
1990 -1996
Süddeutscher Rundfunk Stuttgart, diverse Rollen und Sprecheraufgaben
1998 – dato Westdeutscher Rundfunk Sprechrollen in verschiedenen Hörspielen

Auswahl Film und Fernsehen
Vampirlehrer in der Produktion Quarks & Co, WDR;
Raucher aus Bad Hair Day unter der Regie von Volker Maria Engel
Filmhochschule Köln; Richard Denz aus Alarm für Cobra 11, Sat 1
2004 Herr Kanus aus Mein Leben und Ich, RTL
2005 Polizeibeamter aus Die Familienanwältin Sony Pictures
2006 Pfarrer in der Produktion Lindenstraße ZDF / WDR
Zivilbeamter Friedrich im Tatort "Die Blume des Bösen" Colonia Media
2007 Pfarrer in der Produktion Lindenstraße ZDF/ WDR
2012 Komissar Krieger aus Alles was zählt Grundy Ufa, RTL


LEHRTÄTIGKEIT
1
1998 – dato
Hochschule für Musik und Tanz Köln; Lehrauftrag (10 Stunden)
Arien- und Liedgestaltung
Schauspielerische Arbeit mit Sängerinnen und Sängern
Projektarbeit
2004 – 2007 Alanus-Hochschule Alfter, Lehraufträge für Rollenstudium
2007 – 2011 Sprecherziehung
innerhalb des Opernstudios der Deutschen Oper am Rhein in Düsseldorf
2011-2012 Sprechtechnische und schauspielerische Betreuung der Oper "Le Testament de la Tante Karoline" von Albert Roussel, innerhalb des Opernstudios der Deutschen Oper am Rhein in Düsseldorf, Regie: Mechthild Hoersch
2010 – dato Kurse und Seminare für Rhetorik, Sprechtechnik und Vortragskunst


REGIE
1
2008
Gründung der Literaturoper Köln www.literaturoper.de

Erstes Projekt: Flughunde von Marcel Beyer
Komposition Henrik Albrecht
Aufgeführt im ELDE Haus Köln, in der Fachhochschule Köln zu Tag der Bücherverbrennung, mit einer Einführung des Autors Marcel Beyer

2008-2009 "The Beggar’s Opera" von Gay, Pepusch mit dem Orchester der Hochschule für Musik und Tanz Köln, unter Leitung von Stefan Wehr

2009 "Dracula" Ein szenischer Liederabend aufgeführt innerhalb des Kulturfestivals "Sommerblut" 2009 und im Rahmen der "Kölner Theaternacht" im FWT Köln
Innerhalb des Festivals "Musik in den Häusern der Stadt" gefördert vom Kölner Kunstsalon; eingeladen in das Stadtmuseum Langenfeld 2013 im Rahmen einer Ausstellung über Vampirismus

2010 "Frankenstein" musikalische Dramatisierung des Romans von Mary Shelley, aufgeführt innerhalb des "Sommerblut-Festivals" 2010 in der Kölner Orangerie und innerhalb des Festivals "Musik in den Häusern der Stadt" im Hörsaal der Rechtsmedizin Köln, gefördert vom Kölner Kultursalon 2011 und im Kulturbunker Mühlheim als Schulprojekt in Kooperation mit der Landesarbeitsgemeinschaft Musik - Nordrhein Westfalen e. V. und dem psychologischen Institut der Universität Bonn, gefördert von der Rhein-Energie-Stiftung und dem Land Nordrhein-Westfalen Komponist: Henrik Albrecht.

2011 "Das Bildnis des Dorian Gary" eine Literaturoper frei nach dem gleichnamigen Roman von Oskar Wilde, im Rahmen des Sommerblut-Festivals 2011 gefördert von der Rhein-Energie-Stiftung. Komponist: Henrik Albrecht

2012 "Die Verwirrungen des Zöglings Törleß", eine Literaturoper nach dem Roman von Robert Musil, aufgeführt im Rahmen des Sommerblut-Festival 2012 im Freien Werkstatttheater Köln (FWT)in der Montessori-Hauptschule in Köln in Kooperation mit der Landesarbeitsgemeinschaft Musik – Nordrhein Westfalen e. V. und dem psychologischen Institut der Universität Bonn, gefördert von der Rhein-Energie-Stiftung und dem Land Nordrhein-Westfalen. Komponist: Henrik Albrecht

2013 "Forschungen eines Hundes" Ein Opernabend nach fünf Tiererzählungen von Franz Kafka; Komposition Andreas Winkler, Jason Tran, Michael Gerhisen, Martin Brenne u.a.. Aufgeführt im Rautenstrauch-Joest-Museum Köln Innerhalb des Sommerblut-Festivals 2013

2014 "Amerika" von Franz Kafka uraufgeführt im "Belgischen Haus" in Köln, innerhalb des Festivals "Musik in den Häusern der Stadt" 2014 und innerhalb des Sommerblut-Festivals 2014 und in der Gesamtschule Köln Mühlheim in Kooperation mit der Landesarbeitsgemeinschaft Musik - Nordrhein Westfalen e. V. und dem psychologischen Institut der Universität Bonn, gefördert von der Rhein-Energie-Stiftung und dem Land Nordrhein-Westfalen. Komponist: Henrik Albrecht


WISSENSCHAFTLICHE FORTBILDUNG
1
2011 – dato
Psychologiestudium an der Universität Bonn

Zur Zeit: Datenerhebungen an Schulen für eine Bachelor-Arbeit zum Thema Mobbing

2015 erste wissenschaftliche Veröffentlichung in "Bildung und Erziehung" 67.4/2014; Bohlauverlag; Wien/Köln/Weimar
Autoren: Durban, Brand, Peiffer, Käser
Titel: "Die Verwirrungen des Zöglings Törleß"


zum Anfang »