REGIE • SCHAUSPIEL • ARIEN-UND LIEDGESTALTUNG • SZENISCHER UNTERRICHT • VORTRAGS-COACHING

ANDREAS
DURBAN


VITA
REGIE
LEHRTÄTIGKEIT AN DER HfMT KÖLN
SCHAUSPIEL, SPRECHEN
COACHING: VORTRAG & RHETORIK
KULTURVERMITTLUNG
KONTAKT, IMPRESSUM



KULTURVERMITTLUNG IN DER SCHULE

Seit dem Jahr 2012 besteht eine Zusammenarbeit der Literatur–Oper Köln mit der
Pädagogin Inken Waltz, die zunächst an der Montessori-Hauptschule in Köln Bickendorf
als Klassenlehrerin tätig war. Seit dem Schuljahr 2013/2014 betreut sie eine Klasse in
der Gemeinschaftsschule Buchheim in Köln Mühlheim. An beiden Bildungsinstituten
erarbeitete die Literatur–Oper Köln gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern ein
Literaturoperprojekt, dass im Dezember des jeweiligen Jahres zur Aufführung kam.

Über das erste Projekt "Die Verwirrungen des Zöglings Törleß" wird demnächst ein
Artikel in "Bildung und Erziehung" veröffentlicht. (Autoren: Andreas Durban, Anne
Brand, Vera Peiffer und Udo Käser)

Im Projekt "Frankenstein" 2013 gelang es, Kinder einer Inklusionsklasse in das Projekt
zu involvieren, die bis zu diesem Zeitpunkt als schwer integrierbar galten. Solche Erfolge
ermutigen, die mit dem Institut für Psychologie in Bonn entwickelte Intervention fort zu
setzen und langfristiger aufzustellen. Auch die Literaturoper "Amerika" als Folgeprojekt
2014 wurde mit einer Schulklasse der Gesamtschule Köln Mühlheim aufgeführt. Die
spielerische Auseinandersetzung mit Franz Joseph Kafka gelang ebenfalls mit einer
Inklusionsklasse der fünften Jahrgangsstufe.

Die Musiktheater-Projekte, die bisher nur einer einzelnen Klasse zugute kamen, sollen
2015 auf eine Jahrgangsstufe ausgeweitet werden und ab 2016 als Projektangebot für
die gesamte Schule gelten. Zielsetzung ist die Integration des Fachs "Literaturoper" in
den Lehrplan der Schule, als ganzjährliches Bildungsangebot.


zum Anfang »